Heckenscheren für den Hausgarten und den Profi-Gärtner

Heckenscheren gehören zur Grundausrüstung wie Rasenmäher und Äxte, wenn Sie ein Grundstück mit Hecke regelmäßig gärtnerisch zu pflegen haben. Das gilt für den Schrebergarten ebenso wie für die Hecke vor Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus. Je nach Art der Hecke, Länge und Höhe sowie pflanzlichem Material sind eine Reihe unterschiedlicher Modelle empfehlenswert. So gibt es Modelle für besonders harte immergrüne Hecken ebenso wie solche für laubtragende Hecken oder blühende wie Rosenhecken. Beim Kauf von Heckenscheren sollte die Wahl dieses Gartengeräts von der Art der Beschaffenheit der Hecke abhängig gemacht werden.

Mechanische Heckenscheren oder Benziner

Technisch ausgereifte Heckenscheren sind für den privaten Einsatz im Hausgarten ebenso geeignet wie für professionelle gärtnerische Heckenarbeiten. Dabei unterscheiden sich die unterschiedlichen Modelle verschiedener Hersteller durch Größe, Schneidtechnik und Betriebsart. Klassiker ist das mechanische Modell, das neben der eigentlichen Arbeit an der Hecke beim Abschneiden von Ästen zum Einsatz kommt. Die mechanische Heckenschere sollte in der Grundausrüstung mit Gartengeräten nicht fehlen. Als zuverlässige Geräte für den handlichen Einsatz beim Schneiden gemischter Hecken bewähren Heckenscheren mit Benzinmotor. Besonders praktisch ist eine Benzin-Heckenschere, wenn sie mit einem durchsichtigen Tank zur Kontrolle der Füllmenge versehen ist. Denken Sie bitte immer daran, Schutzausrüstung beim bedienen einer Heckenschere zu tragen

Mit Akku oder mit Netzanschluss

Eine elektrisch betriebene Heckenschere gibt es als Modell mit reinem Netzanschluss oder wahlweise mit Akku-Betrieb. Bei den mit Akku betriebenen Modellen haben einige den Vorteil, die wieder aufladbare Batterie praktischerweise auch in anderen elektrischen Gartengeräten verwenden zu können. Muss an besonders hohen, komplizierten Hecken länger und aufwändig gearbeitet werden, ist ein Modell mit Netzanschluss empfehlenswert. Zur not helfen auch unsere praktischen Stromerzeuger Ihre Heckenschere mit Energie zu versorgen. Allen hochwertigen Heckenscheren gemeinsam ist der ergonomisch geformte Griff für sicheres und zügiges Arbeiten.

Heckenscheren für den Hausgarten und den Profi-Gärtner

Heckenscheren gehören zur Grundausrüstung wie Rasenmäher und Äxte, wenn Sie ein Grundstück mit Hecke regelmäßig gärtnerisch zu pflegen haben. Das gilt für den Schrebergarten ebenso wie für die Hecke vor Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus. Je nach Art der Hecke, Länge und Höhe sowie pflanzlichem Material sind eine Reihe unterschiedlicher Modelle empfehlenswert. So gibt es Modelle für besonders harte immergrüne Hecken ebenso wie solche für laubtragende Hecken oder blühende wie Rosenhecken. Beim Kauf von Heckenscheren sollte die Wahl dieses Gartengeräts von der Art der Beschaffenheit der Hecke abhängig gemacht werden.

Mechanische Heckenscheren oder Benziner

Technisch ausgereifte Heckenscheren sind für den privaten Einsatz im Hausgarten ebenso geeignet wie für professionelle gärtnerische Heckenarbeiten. Dabei unterscheiden sich die unterschiedlichen Modelle verschiedener Hersteller durch Größe, Schneidtechnik und Betriebsart. Klassiker ist das mechanische Modell, das neben der eigentlichen Arbeit an der Hecke beim Abschneiden von Ästen zum Einsatz kommt. Die mechanische Heckenschere sollte in der Grundausrüstung mit Gartengeräten nicht fehlen. Als zuverlässige Geräte für den handlichen Einsatz beim Schneiden gemischter Hecken bewähren Heckenscheren mit Benzinmotor. Besonders praktisch ist eine Benzin-Heckenschere, wenn sie mit einem durchsichtigen Tank zur Kontrolle der Füllmenge versehen ist. Denken Sie bitte immer daran, Schutzausrüstung beim bedienen einer Heckenschere zu tragen

Mit Akku oder mit Netzanschluss

Eine elektrisch betriebene Heckenschere gibt es als Modell mit reinem Netzanschluss oder wahlweise mit Akku-Betrieb. Bei den mit Akku betriebenen Modellen haben einige den Vorteil, die wieder aufladbare Batterie praktischerweise auch in anderen elektrischen Gartengeräten verwenden zu können. Muss an besonders hohen, komplizierten Hecken länger und aufwändig gearbeitet werden, ist ein Modell mit Netzanschluss empfehlenswert. Zur not helfen auch unsere praktischen Stromerzeuger Ihre Heckenschere mit Energie zu versorgen. Allen hochwertigen Heckenscheren gemeinsam ist der ergonomisch geformte Griff für sicheres und zügiges Arbeiten.

Heckenscheren für den Hausgarten und den Profi-Gärtner

Heckenscheren gehören zur Grundausrüstung wie Rasenmäher und Äxte, wenn Sie ein Grundstück mit Hecke regelmäßig gärtnerisch zu pflegen haben. Das gilt für den Schrebergarten ebenso wie für die Hecke vor Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus. Je nach Art der Hecke, Länge und Höhe sowie pflanzlichem Material sind eine Reihe unterschiedlicher Modelle empfehlenswert. So gibt es Modelle für besonders harte immergrüne Hecken ebenso wie solche für laubtragende Hecken oder blühende wie Rosenhecken. Beim Kauf von Heckenscheren sollte die Wahl dieses Gartengeräts von der Art der Beschaffenheit der Hecke abhängig gemacht werden.

Mechanische Heckenscheren oder Benziner

Technisch ausgereifte Heckenscheren sind für den privaten Einsatz im Hausgarten ebenso geeignet wie für professionelle gärtnerische Heckenarbeiten. Dabei unterscheiden sich die unterschiedlichen Modelle verschiedener Hersteller durch Größe, Schneidtechnik und Betriebsart. Klassiker ist das mechanische Modell, das neben der eigentlichen Arbeit an der Hecke beim Abschneiden von Ästen zum Einsatz kommt. Die mechanische Heckenschere sollte in der Grundausrüstung mit Gartengeräten nicht fehlen. Als zuverlässige Geräte für den handlichen Einsatz beim Schneiden gemischter Hecken bewähren Heckenscheren mit Benzinmotor. Besonders praktisch ist eine Benzin-Heckenschere, wenn sie mit einem durchsichtigen Tank zur Kontrolle der Füllmenge versehen ist. Denken Sie bitte immer daran, Schutzausrüstung beim bedienen einer Heckenschere zu tragen

Mit Akku oder mit Netzanschluss

Eine elektrisch betriebene Heckenschere gibt es als Modell mit reinem Netzanschluss oder wahlweise mit Akku-Betrieb. Bei den mit Akku betriebenen Modellen haben einige den Vorteil, die wieder aufladbare Batterie praktischerweise auch in anderen elektrischen Gartengeräten verwenden zu können. Muss an besonders hohen, komplizierten Hecken länger und aufwändig gearbeitet werden, ist ein Modell mit Netzanschluss empfehlenswert. Zur not helfen auch unsere praktischen Stromerzeuger Ihre Heckenschere mit Energie zu versorgen. Allen hochwertigen Heckenscheren gemeinsam ist der ergonomisch geformte Griff für sicheres und zügiges Arbeiten.

weniger anzeigen