Top banner
GERMAN GARTENPOWER - GARANTIERT FUXIG!

FUXTEC Benzin-Laubsauger und -Laubbläser

Leistungsstarke Benzin-Laubsauger und -Laubbläser sind vor allem im Herbst eine gute Investition. Wenn die Laubbäume ihre Blätter abwerfen, müssen Gehwege, Zufahrten, Terrassen und Rasen von Laub befreit werden. Mit einem hochwertigen Laubsauger oder -bläser lässt sich die Arbeit vor allem auf großen Flächen erleichtern. Die Gartengeräte sind vielseitig einsetzbar und eignen sich bestens, um Laub, kleinere Zweige und Äste oder Schnittgut ohne große Mühe zusammenzutragen. Unsere Benzin-Laubsauger, -Laubbläser und -Multifunktionsgeräte punkten mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem erhalten Sie bei uns weitere praktische Gartenhelfer, wie Rasenmäher, Heckenscheren oder Kettensägen. Mehr lesen >>

Laubbläser in orange/ schwarz von Fuxtec

Funktionen von FUXTEC Benzin-Laubsaugern und -Laubbläsern

Ein leistungsstarker Benzin-Laubsauger oder -bläser ist vor allem im Herbst ein praktischer Gartenhelfer. Um das Grundstück in Ordnung zu halten und auf allen Wegen und Flächen für die gebotene Sicherheit zu sorgen, helfen die motorbetriebenen Benzingeräte dabei, herabgefallene Blätter zusammenzutragen. Hierbei unterscheiden sich benzinbetriebene Laubsauger und Laubbläser in ihrer Funktion. Bei einem Laubsauger werden die Blätter mithilfe eines Luftstroms in verschiedene Richtungen bewegt, je nachdem wie das Rohr des Laubbläsers ausgerichtet ist. Der Luftstrom von oben bewirkt, dass das Laub angehoben wird, bei einer seitlichen Ausrichtung des Rohres wird das Laub weggeblasen. Der FUXTEC FX-LB126 2in1 Laubbläser verfügt zum Beispiel über zwei Blasfunktionen sowie Blasrohre in gerader und gebogener Ausführung, mit denen die Blätter in die gewünschte Richtung bewegt werden können.

Im Unterschied dazu saugt ein Laubsauger, die Blätter in das Gerät ein, die in einem speziellen Fangkorb oder Auffangsack gesammelt und regelmäßig entleert werden müssen. Während bei der Gartenarbeit mit einem Benzin-Laubsauger die Blätter an die gewünschte Stelle geblasen und anschließend aufgesammelt werden müssen, können diese mit einem Laubsauger direkt bequem aufgesaugt werden.

Kombigeräte vereinen Laubsauger, Laubbläser und Laubhäcksler in einem

Moderne Kombigeräte vereinen beide Funktionen miteinander oder sind zusätzlich mit einer Häckselfunktion ausgestattet. Auf diese Weise gelingt die Laubbeseitigung noch schneller und einfacher. Das 3-in1-Profi-Gerät FX-LBS126P von FUXTEC ist zugleich ein benzinbetriebener Laubsauger, Laubbläser und Laubhäcksler. Mit der Blasfunktion können Blätter ohne Probleme auf einem Haufen zusammengetragen, mit der Saugfunktion eingesaugt und anschließend im Gerät dank der Häckselfunktion zerkleinert werden. Das Gerät eignet sich perfekt für die Reinigung von großen Flächen, sei es für das Wegblasen von Laub im Herbst oder von Schnee auf Gehwegen und Zufahrten im Winter. Durch das Antivibrationssystem ist sowohl komfortables als auch effizientes Arbeiten über einen größeren Zeitraum gewährleistet.

 

Was ist beim Kauf zu beachten?

Neben

  • der Lautstärke
  • und Blasgeschwindigkeit,
  • ist die Blaskraft

ein wichtiges Entscheidungskriterium beim Kauf eines Benzin-Laubbläsers. Diese berechnet sich aus der Blasgeschwindigkeit und dem Luftmengendurchsatz und wird in Newton (N) angegeben. Benzin-Laubsauger und -bläser haben in der Regel eine Blaskraft um die 12 N. Je höher die Blaskraft, desto leistungsstarker sind die Geräte und können für anspruchsvollere Aufgaben zum Einsatz kommen.

Darüber hinaus ist beim Kauf

  • die Größe des Auffangsacks zu berücksichtigen,

wobei sich das Auffangvolumen nach der Flächengröße richten sollte. Die Volumen der Fangkörbe reichen von unter 40 bis über 200 Liter.

Ebenso entscheidend ist

  • das Gewicht sowie
  • die damit einhergehende Wahl zwischen handgetragenen
  • und rückentragbaren Modellen,

da der Laubsauger bzw. -bläser über einen längeren Zeitraum in den Händen gehalten wird. Während leichte Benzin-Geräte ein Gewicht von etwa 3 bis 5 Kilogramm aufweisen, liegen normale Geräte in der Regel bei 5 bis 8 Kilogramm. Es gibt aber auch Modelle, die über 20 Kilogramm wiegen und sich für den leichteren Transport über den Boden schieben lassen.

 

Für welche Arbeiten eignen sich hand- oder rückentragbare Modelle?

Handgetragene Geräte, die mit einem geringen Eigengewicht punkten, eignen sich vor allem für kleinere Flächen und Arbeiten im Garten. Für aufwendige und längere Arbeitseinsätze auf einer großen Fläche sind dagegen rückentragbare Laubbläser empfohlen. Sie sind mit einem komfortablen Tragesystem ausgestattet, das die Rücken-, Schulter- und Armmuskulatur entlastet. Der rückentragbare Laubbläser FX-LB133T von FUXTEC verfügt über ein ergonomisches Design und mit 7,1 Kilogramm über ein vergleichsweise geringes Arbeitsgewicht. Die Rückenpolsterung sorgt für ein angenehmes Tragegefühl und verhindert eine einseitige Belastung der Wirbelsäule.

 

Die Vorteile eines Benzin-Laubbläsers oder -Laubsaugers

Benzin-Laubbläser und Laubsauger sind aufgrund des Verbrennungsmotors besonders leistungsstark und damit bestens für große Gärten und weitläufige Flächen mit großem Strauch- und Baumbestand geeignet, wo besonders viel Laub anfällt. Sie können je nach Modell und Tankvolumen über mehrere Stunden betrieben werden, ohne dass Benzin nachgetankt werden muss. Auch das Wegblasen von nassem Laub oder Schnee stellt für sie keine Schwierigkeit dar. Anders als bei einem Akku-Laubsauger oder -bläser wird die Arbeit nicht durch die Ladezeiten des Akkus unterbrochen. Nach dem Auftanken können Sie Ihre Gartenarbeit direkt fortsetzen. Im Unterschied zu Gartengeräten mit Elektrokabel sind sie zudem unabhängig von Steckdosen und Verlängerungskabel einsetzbar und schaffen mehr Bewegungsfreiraum.

Dafür haben sie jedoch ein größeres Eigengewicht, das sich bei längeren Arbeitseinsätzen spürbar negativ auswirken kann. Zudem sind sie deutlich kostenintensiver in der Anschaffung und ihre höhere Lautstärke und die Abgasemissionen können als störend empfunden werden.

 

Zweit-Takt-Motor sorgt für hohe Leistung der Gartengeräte

Das Herzstück der Laubsauger und -bläser ist ein leistungsstarker Zwei-Takt-Motor, der für den Betrieb ein spezielles Öl-Benzin-Gemisch im Verhältnis 1:40 oder 1:50 benötigt. Die Motorleistung der benzinbetriebenen Geräte variiert je nach Modell. Diese liegt in der Regel bei mindestens 750 Watt, kann bei einigen Geräten aber auch über 3000 Watt betragen, wobei viele moderne Laubsauger und Laubbläser unter anderem über eine stufenlose Regelung der Drehzahl verfügen.

Die Blasleistung der Benzin-Laubbläser liegt meist bei 180 bis 210 Stundenkilometer, sodass sie auch ohne Probleme feuchtes Laub oder kleinere Äste wegblasen können. Um nasses und schweres Laub fortzubewegen, ist jedoch eine Blasgeschwindigkeit von über 250 Stundenkilometer notwendig. Zur Orientierung: Laubsauger oder Laubbläser mit einer Leistung von 2500 Watt erreichen eine Luftgeschwindigkeit von 300 Stundenkilometer.

FUXTEC FX-LBS126P 3in1 Profi Laubsauger Laubbläser Laubhäcksler

 

Was beim Einsatz von Benzin-Laubbläsern und Laubsaugern noch zu beachten ist

Beim Einsatz Ruhezeiten einhalten

Die Lautstärke von Benzin-Laubbläsern und -saugern ist keinesfalls zu unterschätzen. Sie erreichen Geräuschpegel von 90 bis 110 Dezibel und gehören damit laut Bundesemissionsschutzverordnung zur Lärmstufe II. Daher ist es empfehlenswert, bei der Arbeit mit den Gartengeräten einen Hörschutz zu tragen, um die Ohren zu schützen. Darüber hinaus gibt es gesetzliche Vorgaben für den Einsatz von Laubsaugern und Laubbläsern. Um Nachbarn nicht zu stören, gilt es die Lärmschutzverordnung und die kommunalen Ruhezeiten zu beachten. Die Gartengeräte dürfen nur von Montag bis Samstag zwischen 9 und 13 Uhr sowie 15 und 17 Uhr zum Einsatz kommen. An Sonn- und Feiertagen ist die Nutzung von Laubsaugern und Laubbläsern dagegen nicht gestattet.

Die richtige Wartung und Pflege

Damit ein Benzin-Laubbläser oder -sauger möglichst lange funktionsfähig bleibt, kommt es auf eine optimale Pflege und Wartung an. So ist nach jedem Gebrauch der Auffangsack zu entleeren und daraufhin zu überprüfen, ob er noch intakt ist. Abgelagerter Schmutz ist aus dem Saugrüssel zu entfernen und der Luftfilter in regelmäßigen Abständen zu reinigen und gegebenenfalls zu wechseln.

In Multifunktionsgeräten mit Laubhäcksler muss darüber hinaus die Häckslerscheibe nach jedem Arbeitseinsatz gereinigt werden. Anders als Akku- oder Elektro-Laubsauger und Laubbläser ist der Wartungsaufwand bei Benzingeräten aufgrund des Zwei-Takt-Motors etwas größer, wobei die Angaben der Betriebsanleitung unbedingt zu beachten sind.

Für den einwandfreien Einsatz benötigt der Motor regelmäßig einen Ölwechsel und der Benzintank ist mindestens einmal im Monat vollständig zu entleeren und zu säubern. Für die richtige Lagerung ist es ohnehin empfehlenswert, den Tank der Benzin-Geräte zu leeren. Bei Bedarf sind des Weiteren die Zündkerzen zu reinigen und in regelmäßigen Abständen zu wechseln sowie die Kraftstoffleitungen zu überprüfen.