Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zuletzt angesehen

Professionelle Mulchmäher für gesunde Grünflächen

Mit unseren hochwertigen Mulchmähern vereinfachen wir Ihnen die regelmäßige Rasenpflege. Sie lassen sich optional ohne Auffangkorb nutzen und „häckseln“ dann das Schnittgut so fein, dass es auf der Rasenfläche liegenbleiben kann. Damit entfällt das Entleeren des Korbes und die Grünfläche wird gleichzeitig mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Mäher mit Mulchfunktion sind sowohl als Sichelmulcher als auch als Schlegelmulcher erhältlich. Sichel-Mulchmäher zerkleinern das Gras mit in Hochgeschwindigkeit rotierenden Messern. Ausgestattet sind sie meist mit speziell geformten Klingen oder einem zweiten Schneidwerk. Robustere Schlegelmulcher verfügen über eine Welle, an der spiralförmig viele kleine Klingen sitzen. Das Gras wird in kleine Teile zerdrückt, die Oberfläche verbreitert und der Zersetzungsprozess damit beschleunigt.

Dem Rasen mit dem Mulchmäher eine Nährstoffkur gönnen

Regulär abgemähte Grashalme verrotten nur sehr langsam. Bleiben sie auf dem Rasen liegen, kann dieser durch fehlendes Sonnenlicht und Sauerstoff Schaden nehmen. Beim normalen, schnellen Mähen verwenden Sie daher unsere Mulchmäher mit dem mitgelieferten, großzügigen Auffangkorb. In regelmäßigen Abständen sollten Sie Ihrem Rasen eine Intensivkur gönnen, die ihm wichtige Nährstoffe wieder zuführt. Besonders wichtig ist dies im Frühling, um dem Rasen einen guten Start in die Wachstumsperiode zu ermöglichen. Das Gras sollte zum Mulchen unbedingt trocken sein. Bei uns finden Sie Mulchmäher, die in einem Schritt mähen und zerkleinern. Durch die Auswürfe wird das feine Material zerstreut, sodass es zwischen die Halme fällt. Das Mulchen vergrößert die Oberfläche der Grashalme, sie werden schneller in ihre wertvollen Nährstoffe zersetzt. An heißen Sommertagen kühlt die Mulchschicht zudem und verhindert die Austrocknung der Graswurzeln.

Die richtige Pflege des Mulchmähers

Die richtige Pflege des Mulchmähers gewährleistet den einwandfreien Betrieb. Die Messer müssen regelmäßig geschärft werden, damit das Mähgut sauber zerkleinert wird. Das gilt auch für die Reinigung des Gerätes. Die Reinigung des Innengehäuses ist wichtig, denn hier setzen sich im Laufe der Zeit Reste des Rasens ab, die verhärten. Mulchen Sie keinen zu hohen Rasen. Ist der Rasen zu hoch gewachsen, mähen Sie vor dem Mulchen erst einmal mit einem Rasenmäher. Sie sollten den Rasen nur in trockenem Zustand mulchen. Nasser Rasen verklumpt und verstopft den Mulchmäher. Zudem verrottet nasses Gras schlecht und Sie erreichen das Gegenteil der Vorteile des Mulchens.

Mulchmäher oder Rasenmäher?

An dieser Frage scheiden sich seit vielen Jahren die Geister. Während die einen sehr überzeugt sind, dass ein Mulchmäher die bessere Alternative zu einem Rasenmäher ist, sehen die anderen keinen gravierenden Unterschied und/oder scheuen die zusätzliche Arbeit, die ein Mulchmäher verursacht. Während mit einem normalen Rasenmäher der Rasen im Frühjahr/Sommer etwa einmal wöchentlich gemäht wird, wird das Mulchen zwei- bis dreimal wöchentlich empfohlen. Ein nicht unerheblicher Unterschied, der bedacht werden muss. Eine Alternative zu einem Mulchmäher oder Rasenmäher ist der Rasenmäher mit Mulchfunktion, der die Gartenpflege vereinfacht, indem er erst mäht und dann automatisch mulcht. Wägen Sie die Vor- und Nachteile vor dem Kauf sorgfältig ab und treffen Sie dann Ihre Entscheidung. Im Fuxtec Onlineshop finden Sie sowohl Mulchmäher, als auch Rasenmäher und Rasenmäher mit Mulchfunktion.