Motorsprüher: Vielfältige Einsatzmöglichkeiten als Markenzeichen

Ein Motorsprüher ist eines der Gartengeräte, die in einem entsprechenden Portfolio nicht fehlen sollten. Dabei können Sie von der Flexibilität eines solchen Gerätes nachhaltig profitieren. Ob im Sommer oder im Winter: Die meisten Motorsprüher können zu jeder Jahreszeit für unterschiedliche Aufgaben genutzt werden.

Flexibel: Ein Motorsprüher ist ein Gerät für alle Jahreszeiten

So können Sie in der Regel ein Gerät dieser Art zum Beispiel im Sommer für die Aufbereitung von Dünger oder die Entfernung von Laub und Unkraut verwenden, während es in der Winterzeit hervorragend zur Salzsprühung eingesetzt werden kann. Dabei sollten Sie darauf achten, dass das Gerät über einen entsprechend großen Tank verfügt und für Pflanzenschutzmittel, Düngemittel, Unkrautvernichter, Reinigungsmittel und beispielsweise Salz zugelassen ist. Daher sollte der jeweilige Motorsprüherüber zwei verschiedene Einsätze für Flüssigkeiten und Pulver verfügt. Zudem erscheint ein Tankfassungsvermögen von rund 25 Liter auch für große Flächen als ausreichend. Neben Motorsprühern bieten wir Ihnen ausßerdem Erdbohrer und Schneefräsen an

Reichweite und Sprühkraft als wichtige Kriterien bei einem Motorsprüher

Es gibt in Bezug auf ein motorisiertes Sprühgerät generell eine Vielzahl an Kriterien, die Sie bei einer Kaufentscheidung berücksichtigen sollten. So ist beispielsweise eine modulare Aufbauweise sicherlich vorteilhaft, da Sie das Gerät so stets gründlich reinigen können. Zudem kann ein in Einzelteile zerlegtes Gerät platzsparend und bequem verstaut werden. Des Weiteren ist ein kräftiger Motor und die daraus resultierende Sprühkraft von entscheidender Bedeutung. Als diesbezüglichen Richtwert können Sie bei einem Motorsprühervon einem rund drei PS starken luftgekühlten 2-Takt-Einzylindermotor bei einer Gebläsedrehzahl von 7.500 U/min ausgehen, der ca. vier Liter Flüssigkeit in der Minute sowie etwa sechs Kilogramm Pulver in der Minute versprüht. Dabei sollte eine durchschnittliche Reichweite von ca. zwölf Metern erreicht werden

Motorsprüher: Vielfältige Einsatzmöglichkeiten als Markenzeichen

Ein Motorsprüher ist eines der Gartengeräte, die in einem entsprechenden Portfolio nicht fehlen sollten. Dabei können Sie von der Flexibilität eines solchen Gerätes nachhaltig profitieren. Ob im Sommer oder im Winter: Die meisten Motorsprüher können zu jeder Jahreszeit für unterschiedliche Aufgaben genutzt werden.

Flexibel: Ein Motorsprüher ist ein Gerät für alle Jahreszeiten

So können Sie in der Regel ein Gerät dieser Art zum Beispiel im Sommer für die Aufbereitung von Dünger oder die Entfernung von Laub und Unkraut verwenden, während es in der Winterzeit hervorragend zur Salzsprühung eingesetzt werden kann. Dabei sollten Sie darauf achten, dass das Gerät über einen entsprechend großen Tank verfügt und für Pflanzenschutzmittel, Düngemittel, Unkrautvernichter, Reinigungsmittel und beispielsweise Salz zugelassen ist. Daher sollte der jeweilige Motorsprüherüber zwei verschiedene Einsätze für Flüssigkeiten und Pulver verfügt. Zudem erscheint ein Tankfassungsvermögen von rund 25 Liter auch für große Flächen als ausreichend. Neben Motorsprühern bieten wir Ihnen ausßerdem Erdbohrer und Schneefräsen an

Reichweite und Sprühkraft als wichtige Kriterien bei einem Motorsprüher

Es gibt in Bezug auf ein motorisiertes Sprühgerät generell eine Vielzahl an Kriterien, die Sie bei einer Kaufentscheidung berücksichtigen sollten. So ist beispielsweise eine modulare Aufbauweise sicherlich vorteilhaft, da Sie das Gerät so stets gründlich reinigen können. Zudem kann ein in Einzelteile zerlegtes Gerät platzsparend und bequem verstaut werden. Des Weiteren ist ein kräftiger Motor und die daraus resultierende Sprühkraft von entscheidender Bedeutung. Als diesbezüglichen Richtwert können Sie bei einem Motorsprühervon einem rund drei PS starken luftgekühlten 2-Takt-Einzylindermotor bei einer Gebläsedrehzahl von 7.500 U/min ausgehen, der ca. vier Liter Flüssigkeit in der Minute sowie etwa sechs Kilogramm Pulver in der Minute versprüht. Dabei sollte eine durchschnittliche Reichweite von ca. zwölf Metern erreicht werden

Motorsprüher: Vielfältige Einsatzmöglichkeiten als Markenzeichen

Ein Motorsprüher ist eines der Gartengeräte, die in einem entsprechenden Portfolio nicht fehlen sollten. Dabei können Sie von der Flexibilität eines solchen Gerätes nachhaltig profitieren. Ob im Sommer oder im Winter: Die meisten Motorsprüher können zu jeder Jahreszeit für unterschiedliche Aufgaben genutzt werden.

Flexibel: Ein Motorsprüher ist ein Gerät für alle Jahreszeiten

So können Sie in der Regel ein Gerät dieser Art zum Beispiel im Sommer für die Aufbereitung von Dünger oder die Entfernung von Laub und Unkraut verwenden, während es in der Winterzeit hervorragend zur Salzsprühung eingesetzt werden kann. Dabei sollten Sie darauf achten, dass das Gerät über einen entsprechend großen Tank verfügt und für Pflanzenschutzmittel, Düngemittel, Unkrautvernichter, Reinigungsmittel und beispielsweise Salz zugelassen ist. Daher sollte der jeweilige Motorsprüherüber zwei verschiedene Einsätze für Flüssigkeiten und Pulver verfügt. Zudem erscheint ein Tankfassungsvermögen von rund 25 Liter auch für große Flächen als ausreichend. Neben Motorsprühern bieten wir Ihnen ausßerdem Erdbohrer und Schneefräsen an

Reichweite und Sprühkraft als wichtige Kriterien bei einem Motorsprüher

Es gibt in Bezug auf ein motorisiertes Sprühgerät generell eine Vielzahl an Kriterien, die Sie bei einer Kaufentscheidung berücksichtigen sollten. So ist beispielsweise eine modulare Aufbauweise sicherlich vorteilhaft, da Sie das Gerät so stets gründlich reinigen können. Zudem kann ein in Einzelteile zerlegtes Gerät platzsparend und bequem verstaut werden. Des Weiteren ist ein kräftiger Motor und die daraus resultierende Sprühkraft von entscheidender Bedeutung. Als diesbezüglichen Richtwert können Sie bei einem Motorsprühervon einem rund drei PS starken luftgekühlten 2-Takt-Einzylindermotor bei einer Gebläsedrehzahl von 7.500 U/min ausgehen, der ca. vier Liter Flüssigkeit in der Minute sowie etwa sechs Kilogramm Pulver in der Minute versprüht. Dabei sollte eine durchschnittliche Reichweite von ca. zwölf Metern erreicht werden

weniger anzeigen